Anmeldun

Name
##pavarde##
E-Mail
Passwort
##pakartokite-slaptazodi##
registrieren

Route durch Plateliai Manor Gehöft

Probieren
mobiles app

Karte

4.5 stunde.
440 m
98 %
1 %
1 %

Ablauf der Route

  • Gestüt des Plateliai gutshofs/ Fasching exposition

    Dauer 1 stunde.
    Jedes Jahr am 46. Tag vor Ostern, am Dienstag, in Samogitien wird Fasching gefeiert. Gerade in Plateliai kann man die am besten erhaltenen Traditionen dieses Festes sehen. Im Gestüt des Plateliai Gutshofs (gebaut in der zweiten Hälfte des XIX. Jh.) ist seit 2011 die einzige in Litauen ständige Exposition der Faschingmasken – eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten für ausländische Touristen. Hier besteht eine Sammlung von über 300 traditionellen Faschingmasken. Alle stammen aus Samogitien. Größtenteils sind es die Masken aus Holz, denn Plateliai ist je durch seine...
    Lesen
  • Speicher des Plateliai gutshofs/ exposition des Samogitischen nationalparks

    Dauer 1 stunde.
    Plateliai Gutshof war 143 Jahre im Besitz der Grafenfamilie Choiseul-Gouffier. Bis 1940 haben hier vier Generationen dieser Familie gelebt. Im II. Weltkrieg hat das hölzerne Herrenhaus ausggebrannt. Von den erhaltenen Gebäuden zieht erstens das Auge des Touristen ein aus Stein gemauerter Speicher aus dem XIX. Jh. Hier befinden sich derzeit einige besonders sehenswerte Expositionen, die mit Vergangenheit von Plateliai, Geschichte des Gutshofs Plateliai, samogitischer Ethnographie und Natur dieser Region bekannt machen. Wenn Sie Zeit für Exkursion haben, werden Sie folgendes erfahren: Mit welchen Booten Bewohner von...
    Lesen
  • Bis zum nächsten Objekt
    < 1 min.
    10 m
  • Dauer < 1 min.
  • Im keller des Plateliai gutshofs – zentrum traditionellen handwerks

    Dauer 1 stunde.
    In der sowjetischen Zeit wurden Dünger im Keller des Plateliai Gutshofs gelagert. Später wurde ein Gebäude über dem Keller gebaut und dort ein Hotel errichtet. Im Keller funktionierte einige Zeit ein Cafe.    Derzeit im Keller des Gutshofs befindet sich Zentrum traditionellen Handwerks mit den Räumen für Handwerksschulungen, Kunstveranstaltungen, Ausstellungen und Seminare. Für Beschäftigungen gibt es hier Webeanlage, Meißeln zur Holzschnitzerei, Mühlsteine und mobile Schmiede, gemauertes Ofen zum Brotbacken und weitere nötige Utensilien. Im Handwerkszentrum...
    Lesen
  • Bis zum nächsten Objekt
    < 1 min.
    120 m
  • Die Hexenasche

    Dauer < 1 min.
    Die Hexen-Esche ist ein unter staatlichem Schutz stehendes botanisches Naturdenkmal. Der Baum steht im ehemaligen Gutspark von Plateliai im Nationalpark Žemaitija. Die gewöhnliche Esche hat einen Stammumfang von siebenhundertdreißig Zentimetern und eine Höhe von zweiunddreißig Metern. Sie ist über zweihundert Jahre alt. Die Hexen-Esche wurde neunzehnhundertsechzig als Naturdenkmal ausgewiesen. Die Anlage des Parks in Plateliai begann im neunzehnten Jahrhundert auf einem Gelände von sechs Komma zwei Hektar. Der Park ist gemischt mit dominierenden Elementen eines Landschaftsparks, Alleen, gewundenen...
    Lesen
  • Bis zum nächsten Objekt
    < 1 min.
    54 m
  • Gutshof Plateliai

    Dauer 1 stunde.
    Auf diesem Platz, wo jetzt der See Plateliai liegt, war früher kein See, nur lauter Wiesen. An einem Sommer fand sich von irgendwoher ein schwarzes Schwein. Und er fing an, die Wiese entlang zu wühlen, als ob er eine Grenze zeichnen würde. Drei Wochen lang wühlte er, bis er die ganze Mulde herumgegangen und auf den Anfangspunkt gekommen ist. Dann verschwand es. Plötzlich zog hierher eine extrem schwarze Wolke und blieb über den Wiesen stehen, sodass die Leute das Heu kaum wegbringen konnten. Am dritten Tag sank die Wolke nach unten, es fing an zu blitzen und heftig zu regnen.  Eine Frau staunte im...
    Lesen
  • Bis zum nächsten Objekt
    < 1 min.
    32 m
  • St. Kirche der Apostel Petrus und Paulus

    Dauer < 1 min.
    Das Ensemble der Peter-und-Paul-Kirche in Plateliai im Kreis Plungė steht als sakrales Kulturdenkmal unter staatlichem Schutz. Kern des Ensembles ist die Kirche Peter und Paul, die siebzehnhundertvierundvierzig erbaut worden war. Im Altar der Kirche sind einige der letzten Besitzer des Gutes Plateliai beigesetzt, Marie Choiseul-Gouffier und deren Bruder Gabriel Choiseul-Gouffier. Seit Erbauen der Kirche wurde diese mehrfach restauriert und umgebaut, dabei jedoch die Züge volkstümlicher Architektur beibehalten, denn die Kirche wurde aus behauenen Stämmen errichtet. Viele Bilder, liturgische Kleidungsstücke und...
    Lesen
  • Bis zum nächsten Objekt
    < 1 min.
    80 m
  • Ende der Reise

Bewertungen